top of page
Slider-Krankenhaus_1204004920.jpg

 Das neue Zeitalter
 der Wundanalyse

 Für Krankenhaus
 und Klinik

Vollautomatische und exakte Wundanalyse in Sekundenschnelle

Unser Entwicklungsteam hat das cureVision System in kontinuierlichem Austausch mit Ärzten und Pflegekräften entworfen und in zahlreichen Kliniken erfolgreich erprobt. Wir kennen die Herausforderungen des Klinik-Alltags und bieten die perfekte Lösung für Sie.

cureVision gibt Sicherheit:

 

Unsere Lösung ist ein MDR-zugelassenes und desinfizierbares System zur 3D-Wundanalyse.

 

Ihr Haus steht für Qualität in der Patientenversorgung? Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung des Qualitätsanspruchs in der Wundanalyse/-dokumentation:

  1. Länge, Breite und Fläche werden exakt und auf Knopfdruck vermessen – vermeidet Unterschiede zwischen beurteilenden Fachkräften
     

  2. Wundtiefe wird mittels künstlicher Intelligenz nicht-invasiv und ohne aufwendige Methoden automatisch erkanntNachvollziehbare Wundheilung auf einen Blick
     

  3. Granulation, Fibrin und Nekrose: Die künstliche Intelligenz im cureVision System ermittelt den Anteil der drei wichtigsten Gewebearten im Wundbett​​​​​

Tool3_edited.png
tool-anwendung-scan-detail-2179.jpg

Digitale Wundberichte sorgen für reibungslose und effiziente Abläufe

 

  • die hochwertige Fotodokumentation erstellen Sie mit einem Klick. Sie ist automatisch direkt im Wundbericht enthalten - das aufwendige Zuordnung von Bildern zu Patienten entfällt komplett* 

  • aufwendige Doppeldokumentationen aufgrund mangelhafter Fotodokumentation werden vermieden - eine Zeitersparnis für Sie und Ihr Team

  • als Pflegekraft schließen Sie die Dokumentation direkt am Patienten ab. Der Vorteil: Sie haben die Wunde in diesem Moment vor Augen. Die spätere Übertragung von Notizen in die Patientenakte entfällt.

Integration in KIS Systeme dank cureVision Connect

 

  • cureVision ist ohne aufwendige IT Integration direkt nutzbar. Die Wundberichte (inkl. Fotodokumentation) werden als pdf sicher übertragen und können mit einem Mausklick in die Patientenakte gezogen werden.

  • Für eine noch komfortablere Verwaltung stellen wir eine Schnittstelle in Ihr Krankenhaus-Informations-System (KIS) bereit.

  • Die cureVision Connect Schnittstelle steuert gängige Systeme über GDT oder FHIR an.

Element 5.png

Wussten Sie schon? cureVision ist förderfähige Technologie im Sinne des KHGZ (Krankenhauszukunftsgesetz)

Förderprogramme wie das KHGZ fördern die Digitalisierung im Krankenhäuser. Dabei werden 70% der Kosten vom jeweiligen Bundesland übernommen. Weitere 30% übernimmt ebenfalls das Bundesland oder der Krankenhausträger, oft mit Unterstützung günstiger KFW Mitteln.

 

cureVision kann dabei unter folgende Fördertatbestände fallen:

Fördertatbestand 3: IT-Lösungen, die die Verfügbarkeit der Pflege- und Behandlungsdokumentation erhöhen und gleichzeitig den Aufwand für deren Erstellung verringern.

 

Fördertatbestand 4: klinische Entscheidungsunterstützungssysteme welche Ärzte und Pflegefachpersonen in Ihren Entscheidungen bezüglich der Wahl der durchzuführenden Diagnostik, Therapie oder Medikation unterstützen.

 

Alle mit der Einführung entstehenden Kosten werden hierbei gefördert: Anschaffung, individuelle Anpassung der Software, Personalkosten für Schulungen und Wartung.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot zum Kauf der cureVision Systeme.
Kontaktieren Sie uns einfach oder fordern Sie hier weitere Informationen an.

Erfahren Sie mehr über cureVision

Support_2_1323476855_edited.png
bottom of page